Responsive image

on air: 

Simon Pannock
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Kinderbildungsgesetz erzeugt gemischte Gefühle

Nach einem Jahr Kinderbildungsgesetz sind viele unmittelbar Betroffene nicht begeistert. Die Dienstleistungsgewerkschaft ver.di sieht negative Auswirkungen für Kinderbetreuung, Mitarbeiter und Finanzen. Und auch die Caritas in der Diözese Münster zieht eine gemischte Bilanz. Positiv sei die Ausweitung bei der Betreuung unter Dreijähriger zu bewerten. Die müsse aber noch schneller vorangehen, fordert die Caritas. Im Gegenzug sei aber der mangelnde Mittelabfluß bei den Investitionen dafür problematisch. Auch bemängelte die Caritas, das nun die Träger das finanzielle Risiko tragen. Die Erhöhung der Tarife bei den kommunalen KiTas stelle die übrigen Träger nun vor Probleme: Sie müssen wahrscheinlich ebenfalls mehr zahlen, um im Wettbewerb um Fachkräfte mithalten zu können.