Responsive image
 
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Kommunen haben Bedenken bei "Kibiz"

Die Auswirkungen des geplanten Kinderbildungsgesetzes auf Eltern, Betreuer und Träger ist noch völlig unklar. Das haben die Bürgermeister der Städte und Gemeinden im Kreis Warendorf bei einem Treffen in Wadersloh kritisiert. In zwei Wochen soll das Gesetz verabschiedet werden. Bis jetzt seien finanzielle und praktische Auswirkungen noch nicht abzuschätzen. Dabei sei die Zeit bis zum Inkrafttreten des kurz ?Kibiz? genannten Gesetzes im August kommenden Jahres ohnehin schon knapp, sagte Bürgermeistersprecher Jürgen Hoffstädt. Das ?Kibiz? sieht unter anderem verschiedene Zeit-Modelle für die Kinderbetreuung vor. Unklar sind noch die Kosten für Eltern und Träger. Seit Wochen laufen im ganzen Kreis Warendorf Proteste gegen das ?Kibiz?. Eltern und Betreuer fürchten höhere Kosten und eine schlechtere Betreuung.