Responsive image
 
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Kontrollaktion gegen Handynutzung am Steuer

Die Kreispolizeibehörde Warendorf beteiligt sich heute an einer landesweiten Kontrollaktion: Sie richtet sich gegen die Handynutzung am Steuer. Seit heute morgen 6 Uhr wird kontrolliert. Die Ablenkung durchs Handy soll verantwortlich sein für die deutlich gestiegene Zahl der schweren Verkehrsunfälle in den letzten Jahren. Die will NRW-Innenminister Reul eindämmen. Deshalb hat er die Kampagne „Lenk dich nicht app. Kein Handy am Steuer“ gestartet.  Auch bei uns im Kreis liegen heute Polizisten auf der Lauer und halten nach Autofahrern Ausschau, die ohne Freisprechanlage telefonieren oder Textnachrichten eintippen oder lesen. Man sei mit reichlich Beamten unterwegs, hieß es heute früh auf unsere Nachfrage von der Leitstelle der Polizei. Schwerpunkte der Aktion wollte man uns aber nicht nennen. Die Handynutzung kommt die Autofahrer teuer zu stehen, wenn sie erwischt werden: Sie müssen 100 Euro zahlen und bekommen einen Punkt in Flensburg.