Responsive image

on air: 

Lars Niermann
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Kraft verspricht Hilfe nach Unwetter

Münster und Greven bekommen Hilfe vom Land. Ministerpräsidentin Hannelore Kraft hat am Vormittag in Münster zugesichert, dass das Land die beiden Städte bei der Bewältigung der Unwetterschäden unterstützt. Den großen Geldkoffer hatten die Ministerpräsidentin und ihr Innenminister Ralf Jäger aber nicht mit nach Münster gebracht. Finanzielle Hilfe muss von den Städten konkret beantragt werden. Über drei Wege will das Land dann helfen. Einmal soll über das sogenannte Gemeindefinanzierungsgesetz Geld für Sonderfälle locker gemacht werden, dann soll über den Weg der Kitafinanzierung auch Geld für Sanierungsarbeiten an vom Unwetter zerstörte Kitas fließen und schließlich soll es langfristig im Rahmen der Hochwasservorsorge auch Landesmittel z.B. für die Verbesserung des Kanalnetzes geben. Der Unwetterschaden allein für die Stadt Münster wird auf rund 30 Millionen Euro beziffert.