Responsive image
 
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Krankenhaus-Baupauschale wird kritisch gesehen

Die von der NRW-Landesregierung geplante Baupauschale für Krankenhäuser stößt bei den Krankenhäusern im Kreis auf ein geteiltes Echo. Die Höhe der Pauschale soll sich unter anderem nach der Schwere der in dem Haus behandelten Krankheiten richten. Wie viel Geld jedes Krankenhaus dann für Bauvorhaben bekommt ist noch völlig offen. Wie nach den Pläne mit größeren Bauvorhaben umgegangen wird, sei ebenfall noch nicht klar, sagte der Vorstandsvorsitzende des Warendorfer Josephs Hospitals, Martin Biller. Der Verwaltungsleiter des Franziskushospitals in Ahlen, Joachim Stapper-Muer, befürchtet Nachteile für kleinere, konfessionelle Häuser. Die 413 Krankenhäuser in NRW sollen nach Auslaufen des jetzigen Förderprogrammes mit insgesamt 190 Millionen Euro jährlich gefördert werden