Responsive image
 
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Krankenhausaufenthalte verkürzen sich

Krankenhaus-Behandlungen werden immer kürzer. Dafür werden mehr Patienten stationär behandelt. Dieser NRW-weite Trend zeigt sich auch bei uns im Kreis Warendorf, geht aus aktuellen Daten des statistischen Landesamtes hervor. Demnach dauert der durchschnittliche Krankenhausaufenthalt im Kreis nur noch knapp acht Tage. Bei der Zahl der Krankenhäuser und -betten gab es kaum Veränderungen – weder im Kreis noch auf Landesebene. Unterschiedlich verlaufen die Entwicklungen aber beim Personal. In NRW gab es im vergangenen Jahr knapp 1.000 oder 2,6 Prozent mehr Ärzte an den Krankenhäusern als im Vorjahr. Nicht so im Kreis Warendorf: hier ist deren Zahl gleich geblieben. Dafür wurde bei uns mehr Pflegepersonal eingestellt.