Responsive image

on air: 

Simon Pannock
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Kreis erhöht Umlage für Kommunen

Die 13 Kommunen im Kreis Warendorf müssen im nächsten Jahr mehr Geld an den Kreis zahlen. Denn der erhöht seine Umlage. Sie soll um einen Prozentpunkt auf 39,9 Prozent steigen. Hintergrund ist der Kostenanstieg beim Landschaftsverband Westfalen-Lippe, LWL. Die Mehrkosten, die der LWL im sozialen Bereich hat, prägen auch den Haushalt des Kreises Warendorf: So brachte es Landrat Olaf Gericke am Nachmittag bei der Vorstellung der Eckdaten zum Kreishaushalt 2017 auf den Punkt. Er stellte das Papier zusammen mit seinem Kämmerer Stefan Funke vor. Die beiden gehen davon aus, dass der LWL seine Umlage um 0,9 Prozentpunkte anheben wird. Das würde bedeuten, dass der Kreis dem LWL rund 67 Millionen Euro überweisen muss - das wäre eine Mehrbelastung von 6,4 Millionen Euro. Allein mit der höheren Kreisumlage kann der Haushalt aber noch nicht ausglichen werden. Um das zu schaffen, muss der Kreis seine Rücklagen angreifen. „Damit gehen wir deutlich an unsere Grenzen und nehmen große Rücksicht auf die Finanzsituation der Kommunen“, sagt Landrat Gericke.