Responsive image

on air: 

Simon Pannock
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Kreishandwerkerschaft bündelt Ausbildung in Beckum

Die Kreishandwerkerschaft Steinfurt-Warendorf will ihre Ausbildung bei uns im Kreis am Standort Beckum konzentrieren. Die Räumlichkeiten im Warendorfer Schulviertel sollen deshalb bald aufgegeben werden – sie werden nicht mehr benötigt. Es gibt auch schon länger Pläne, das Gebäude an die Stadt Warendorf zu verkaufen, sagte uns der Chef der Kreishandwerkerschaft, Frank Tischner. Ein Großteil der Räumlichkeiten in dem 4000 Quadratmeter großen Gebäude ist auch schon an die Stadt vermietet. Davon profitiert derzeit das Augustin-Wibbelt-Gymnasium. Die Stadt Warendorf würde das Gebäude der Kreishandwerkerschaft gern noch in diesem Jahr erwerben. Für Tischner ist das kein Problem – man könne den Kauf auch gern etwas früher als angedacht abwickeln, sagte er uns.

Der Standort Beckum wird für die Konzentration der Aktivitäten modernisiert werden - auch unter dem Aspekt Digitalisierung. Tischner hofft, dass Ende des Jahres mit den Bauarbeiten begonnen werden kann. Bis 2020/2021 könnten die Arbeiten dann abgeschlossen sein. 65 Prozent der Kosten werden voraussichtlich durch Fördermittel des Bundes und des Landes NRW abgedeckt.