Responsive image

on air: 

Klaus Hölscher
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Kreispolizei kontrolliert Radfahrer

Die Kreispolizei hat gestern Radfahrer kontrolliert. Anlass war der europäische Tag des Fahrrads. Rund 150 Rad- und E-Bike-Fahrer hatten die Beamten bis zum Mittag im Visier. 28 von ihnen mussten ein Verwarngeld zahlen.

Die Polizisten hatten die Radfahrer angehalten, weil sie zum Beispiel die falsche Straßenseite benutzt oder die Vorfahrt missachtet hatten. Einer war über Rot gefahren. Dafür gab's dann einen Punkt in Flensburg und ein Bußgeld von mindestens 60 Euro. Kontrolliert wurde gestern kreisweit.

Außerdem gab es eine sogenannte Geisterradleraktion in Sassenberg. An acht Stellen in der Stadt gibt es jetzt weiße Symbole, die Radfahrer auffordern, die Seite zu wechseln. Beamte der Verkehrsunfallprävention waren dazu in Sassenberg im Einsatz. Sie klärten die Bürger über die Hintergründe der Aktion auf. Im vergangenen Jahr waren an rund 38 Prozent aller Unfälle mit Personenschaden bei uns Radfahrer beteiligt. Zwei von ihnen starben, über 420 wurden verletzt.

Landrat und Polizeichef Olaf Gericke war am Aktionstag auch selber im Einsatz: Er besuchte einen Informationsstand der Verkehrsunfallprävention am "Telgter Ei".