Responsive image

on air: 

Simon Pannock
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Kreistag bringt Kreishaushalt ein

Im kommenden Jahr braucht der Kreis Warendorf über 107 Millionen Euro, um seine Aufgaben erfüllen zu können. Das sagte Landrat Olaf Gericke am Vormittag bei der Einbringung des Kreishaushaltes in den Kreistag. Diese Summe mache eine Erhöhung der Kreisumlage und der Jugendamtsumlage nötig. Sechs Millionen Euro mehr sollen durch die Kreisumlage in den Haushalt kommen. Die Bürgermeister der 13 Städte und Gemeinden sind dagegen - ihre Kommunen könnten das nicht leisten, hieß es in der vergangenen Woche. Sie schlugen Sparmöglichkeiten im Kreishaushalt vor. Die lehnte Landrat Gericke heute aber als nicht realistisch ab. Der Bürgermeister-Forderung nach Abbau der Schulden werde man aber nachkommen: sie werden im kommenden Jahr um rund eine Million Euro reduziert. Ausgabenschwerpunkte im kommenden Jahr liegen außerdem in den Bereichen Personalkosten und Aufwendungen im sozialen Bereich.