Responsive image

on air: 

Simon Pannock
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Kritik an Gemeinschaftsschulen

Die Pläne der neuen Landesregierung, landesweit Gemeinschaftsschulen einzurichten, stoßen zum teil auf heftige Kritik, auch im Kreis Warendorf. Insgesamt zehn Gemeinden im Münsterland haben sich mit einem offenen Brief an die NRW-Schulministerin Sylvia Löhrmann gewandt. Unter den zehn Bürgermeistern sind auch die aus Ahlen, Beckum, Oelde und Warendorf. Wenn Gemeinschaftsschulen künftig einen Gymnasialzweig anbieten, seien Gymnasien in Nachbarstädten gefährdet, so ihre Befürchtung. In die Gymnasien sei aber mit Rücksicht auf die Nachbargemeinden in den vergangenen Jahren viel Geld investiert worden. Ihre Befürchtungen beziehen sich zum einen auf den demographischen Wandel, der einen Schülerrückgang von durchschnittlich 25 Prozent prognostiziert. Zum anderen werde durch die schwindende Akzeptanz der Hauptschulen ein weiterführendes Angebot vor Ort gefährdet. Auch könnten Gemeinschaftsschulen nicht das Niveau von Gymnasien erreichen, heißt es weiter.