Responsive image

on air: 

Ina Atig
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Kunstrasenplatz beschäftigt Gericht

Seit dem Morgen läuft vor dem Verwaltungsgericht in Münster ein Prozess rund um zwei Kunstrasenplätze in Drensteinfurt. Die Anwohner einer Schule dort klagen gegen die Stadt und gegen den Kreis Warendorf. Die Anwohner wollen erreichen, das eine nachträgliche erteilte Baugenehmigung für die beiden Plätze zurückgenommen wird. Von den Plätzen gehe eine unzumutbare Belästigung aus. Unter anderem gingen vor allem bei längerer Sonneneinstrahlung von dem Gummigranulat dort unerträgliche Ausdünstungen aus. Die seien so intensiv, das ein Aufenthalt im Freien für sie nicht mehr möglich sei, so die Anwohner. Sie befürchten außerdem Gesundheitsgefahren durch den Geruch.