Responsive image
 
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Kurzarbeit in der Maschinenfabrik bei Haver & Boecker

Die Wirtschaftskrise wirkt sich auch im Kreis Warendorf immer stärker aus: schon Ende März hatte Haver und Boecker für 200 Mitarbeiter der Drahtweberei Kurzarbeit angemeldet - jetzt trifft es auch die Maschinenfabrik des Oelder Unternehmens. Für weitere 700 Mitarbeiter könne Kurzarbeit angemeldet werden, haben Geschäftsleitung und Betriebsrat vereinbart. Im Mai werden aber erst 130 davon direkt betroffen sein, bestätigte der geschäftsführende Gesellschafter Reinhold Festge auf Nachfrage von Radio WAF. Grund für die Maßnahme sei ein dramatischer Einbruch der Exporte, die insgesamt 80 Prozent des Geschäfts ausmachen. Letztlich melde man die Kurzarbeit an, um betriebsbedingte Kündigungen zu vermeiden, und alle Mitarbeiter an Bord zu behalten, sagte Festge.