Responsive image

on air: 

Lars Niermann
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Landgestüt: Klage gegen Kündigung abgewiesen

Die gekündigte Verwaltungsspitze des Landgestüts in Warendorf zieht vor das Arbeitsgericht. Heute wurde über die Kündigungsschutzklage des Verwaltungsleiters entschieden. Im März hatte das Land NRW dem Führungstrio des Landgestütes fristlos gekündigt, dem Verwaltungsleiter wird unter anderem Vorteilsnahme beim Pferdehandel im Emirat Katar vorgeworfen. Er bestreitet dagegen alles vehement und verlangt die Weiterbeschäftigung. Die Richter am Arbeitsgericht in Münster wiesen seine Klage aber heute ab – er habe seine Pflichten dem Land NRW gegenüber erheblich verletzt. Die fristlose Kündigung sei gerechtfertigt. In den nächsten Wochen stehen jetzt noch die Klagen der Gestütsleiterin und des Hauptberittmeisters an.