Responsive image

on air: 

Oliver Behrendt
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Landräte aus Warendorf und Gütersloh kritisieren Stigmatisierung

Den Landräten der beiden Kreise Warendorf und Gütersloh platzt der Kragen: Sie üben scharfe Kritik an der Stigmatisierung der Bürgerinnen und Bürger aus den vom Lockdown betroffenen Kreisen. Die Urlaubsregionen verhängen Beschränkungen – das sei eine Unverschämtheit, finden Olaf Gericke und Sven-Georg Adenauer. 

Rund 670.000 Bürgerinnen und Bürger sind von den Beschränkungen in den Kreisen Gütersloh und Warendorf betroffen, sie tragen die Regelungen mit. "Die Menschen haben auf Deutsch gesagt die Schnauze voll“, fassen die beiden Landräte die Stimmung in der Bevölkerung zusammen. Die Infektionszahl sei bei Menschen ohne direkten Bezug zum Fleischkonzern  Tönnies gering. Urlaubsabsagen durch ganze Regionen in Deutschland seien nicht gerechtfertigt. Es sei ja nicht so, dass plötzlich alle wieder auf den Tischen tanzen, betont Adenauer. Denn auch im Urlaub gelte es ja, die allgemeinen Hygieneregeln einzuhalten.

Auch die Entscheidung der Stadt Münster, nach der Menschen aus den beiden Kreisen Masken in Münster tragen müssen, wenn sie den Mindestabstand nicht einhalten können, kommt bei ihnen gar nicht gut an. Das sei geradezu grotesk. Eigentlich sei das auch gar nichts Neues.

In Schlangen vor dem Kios oder der Eisdiele trügen bereits alle Menschen Maske und das gelte für alle. Nach Ansicht von Gericke und Adenauer fördert das die Stigmatisierung. Außerdem hatte die Stadt im Vorfeld auch gar nicht mit ihnen darüber gesprochen. 

Corona: Inzidenzwert im Kreis Warendorf weiter gestiegen
Die Sieben-Tage-Inzidenz im Kreis Warendorf hat sich weiter erhöht: Von gestern auf heute stieg der Wert von 149,4 auf 162,7. Momentan gibt es in unserem Kreis 755 aktive Corona-Fälle, 108 mehr als...
Kreis Warendorf gedenkt der Corona-Toten
Auch bei uns im Kreis Warendorf wird heute der Todesopfer in der Corona-Pandemie gedacht. An Rathäusern und anderen öffentlichen Gebäuden gibt es Trauerbeflaggung, unter anderem auch in Sendenhorst...
Maskierter Mann überfällt Tankstelle in Ostbevern
Die Tankstelle an der B 51 in Ostbevern ist in der vergangenen Nacht überfallen worden. Gegen 23 Uhr bedrohte ein maskierter Mann die Angestellte mit einer Schusswaffe, heißt es von der Polizei....
St. Franziskus-Hospital Ahlen schränkt Besuche ein
Das St. Franziskus-Hospital Ahlen reagiert jetzt auf die hohe 7-Tage-Inzidenzzahl in Ahlen. Besuche sind ab heute nur noch mit negativem Coronatest möglich, der nicht älter als 24 Stunden ist und in...
Mehr als 54.100 Fahrzeuge fahren mit BE-Kennzeichen
Das BE-Autokennzeichen ist bei uns im Kreis auch weiterhin sehr beliebt – kreisweit sind mehr als 54.100 Fahrzeuge mit dem Kennzeichen zugelassen, die meisten davon in Ahlen, Beckum und Oelde, heißt...
Mobile Impfstelle in Beckum schließt
In der mobilem Impfstelle in Beckum sind bisher rund 1.200 Impfungen in 120 Stunden durchgeführt worden, das meldet die Stadt Beckum. Heute hat die Impfstelle zum letzten Mal geöffnet. Seit Mitte...