Responsive image

on air: 

Simon Pannock
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Landwirtschaftliche Grundstücke im Münsterland am teuersten

In Nordrhein Westfalen wurden letztes Jahr weniger landwirtschaftliche Flächen verkauft. Rund 2400 Grundstücke waren es, vorletztes Jahr war es dagegen noch etwa ein Viertel mehr, also rund 3000 verkaufte Grundstücke.

Seit acht Jahren war die Zahl der landwirtschaftlichen Grundstückverkäufe nicht mehr so niedrig wie im letzten Jahr, heißt es von den Landesstatistikern. Im Regierungsbezirk Münster wurden mit rund 180 Grundstücken insgesamt 30 Prozent weniger verkauft.

Allerdings war hier der durchschnittliche Kaufwert am Höchsten: Ein Hektar war hier letztes Jahr etwa 47 000 Euro wert. Wogegen das im Regierungsbezirk Detmold gerade mal 24 000 Euro waren, also nur halb so viel.