Responsive image

on air: 

Leonie Lagrange
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Leitpfostenwurf: Noch keine Spur

Im Fall des Leitpfostenwurfes von einer Brücke über die Autobahn 2 bei Oelde gibt es immer noch keine heiße Spur. Die Polizei fahndet weiter nach zwei Unbekannten, die mit dem Wurf in Verbindung gebracht werden. Der Pfosten hatte eine Windschutzscheibe getroffen, dem Autofahrer war aber nichts passiert. Nur dem Zufall ist es zu verdanken, dass nichts Schlimmeres passiert ist, heißt es von Polizei und Staatsanwaltschaft. Die Ermittler gehen davon aus, dass die Täter im Umfeld der Brücke wohnen oder sich dort in der Nähe aufgehalten hatten - sie könnten etwa von einer Party anlässlich des WM-Spiels an dem Abend gekommen sein. Da einer der Beobachteten deutlich kleiner als der andere war und auffallend blonde Haare hatte, könnte es sich bei ihm auch um eine junge Frau gehandelt haben. Die Polizei bittet weiter um Hinweise.