Responsive image

on air: 

Andreas Grunwald
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

LKA-Spezialist untersucht verdächtigen Gegenstand

Ein etwa 25 Zentimeter langes Metallrohr hat am Samstagabend einen Polizeieinsatz in Ahlen ausgelöst. Ein Sprengstoffspezialist des Landeskriminalamtes wurde schließlich gerufen, um das Rohr auf dem Parkplatz des Bürgerzentrums Schuhfabrik zu untersuchen. Eine Streife hatte das Metallrohr um kurz nach vier Uhr nachmittags auf dem öffentlichen Parkplatz an der Nordstraße entdeckt. Die Polizisten stuften den Gegenstand als verdächtig ein und sperrten den Bereich rund um den Parkplatz und einen Teil des Bürgerzentrums ab. Um kurz vor neun Uhr abends gab es Entwarnung. Woher das Rohr stammte und wer es dort hingelegt hat, ist nicht bekannt. Wegen des Einsatzes konnte ein Konzert in der Schuhfabrik erst verspätet beginnen.

375 Einsätze nach Gewitter-Regen
Durch das Gewitter vom Abend gab es kreisweit 375 Einsätze. Das sagte uns die Leitstelle der Feuerwehr auf Nachfrage. Schwerpunkt war Beckum. Allein dort musste die Feuerwehr 200 Mal ausrücken. Vor...
Konzepte für Nachnutzung der Beelener Grundschule werden vorgestellt
Wie soll die ehemalige Grundschule in Beelen in Zukunft genutzt werden? Die Gemeinde Beelen hat dazu jetzt eine Bürgerinformationsveranstaltung für Anfang September angekündigt. Insgesamt sollen drei...
NRW-Wirtschaftsminister Pinkwart spricht Unternehmen im Kreis Mut zu
NRW-Wirtschaftsminister Anderas Pinkwart hat sich heute mit Unternehmern aus den Kreisen Warendorf und Gütersloh ausgetauscht. Es ging um die aktuelle Lage und Chancen, die aus der Corona-Krise...
Corona: Schulleiter aus Ahlen zieht Bilanz der ersten Schulwoche
Im Kreis Warendorf ist die erste Woche des neuen Schuljahres rum. Die Schulen haben erste Erfahrungen sammeln können, wie es mit den Corona-Schutzmaßnahmen im Regelbetrieb läuft. Dazu gehört auch die...
Schnelles Internet für Schulen im Kreis Warendorf
Im Kreis Warendorf schreitet der digitale Ausbau an Schulen voran: Die Oelder Schulen sind schon alle am Glasfaser-Internet angeschlossen. In Beckum rechnet man mit einem Ausbau bis 2023/24. In...
Ladegerätehersteller Friwo aus Ostbevern im Minus
Die Friwo AG mit Sitz in Ostbevern hat ihre Bilanz für das erste Halbjahr 2020 vorgelegt. Das Unternehmen, das unter anderem Ladegeräte und Stromversorgungen herstellt, kämpft mit roten Zahlen. Durch...