Responsive image
 
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

LKA-Spezialist untersucht verdächtigen Gegenstand

Ein etwa 25 Zentimeter langes Metallrohr hat am Samstagabend einen Polizeieinsatz in Ahlen ausgelöst. Ein Sprengstoffspezialist des Landeskriminalamtes wurde schließlich gerufen, um das Rohr auf dem Parkplatz des Bürgerzentrums Schuhfabrik zu untersuchen. Eine Streife hatte das Metallrohr um kurz nach vier Uhr nachmittags auf dem öffentlichen Parkplatz an der Nordstraße entdeckt. Die Polizisten stuften den Gegenstand als verdächtig ein und sperrten den Bereich rund um den Parkplatz und einen Teil des Bürgerzentrums ab. Um kurz vor neun Uhr abends gab es Entwarnung. Woher das Rohr stammte und wer es dort hingelegt hat, ist nicht bekannt. Wegen des Einsatzes konnte ein Konzert in der Schuhfabrik erst verspätet beginnen.