Responsive image

on air: 

Oliver Behrendt
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Löschwasser nach Großbrand möglicherweise belastet

Zwei Tage nach dem verheerenden Brand beim Ahlener Spielwarenhändler Rappelkiste ist der Großeinsatz für die Ahlener Feuerwehrleute beendet. Für sie war der Brand seit vorgestern einer der größten Einsätze der letzten 20 Jahre. Jetzt beginnt die Nachbereitung – unter anderem um die Frage: was passiert mit den knapp 300.000 Litern Löschwasser, die beim Brand der Lagerhalle zum Einsatz gekommen sind? Die Ahlener Umweltbetriebe haben dafür die Drensteinfurter Spezialfirma Hülsmann Umwelttechnik engagiert. Sie soll das Löschwasser reinigen oder gegebenenfalls fachgerecht entsorgen. Eine erste Wasser-Probe ist bereits untersucht. Die Werte waren „sehr gut“, sagt Hülsmann. Die erste Probe enthielt zwar Löschschaum, aber keine anderen Schadstoffe. Das Wasser aus diesem Rückhaltebecken könnte sogar kontrolliert an die Kläranlage angegeben werden. Heute Vormittag kommt das Ergebnis der nächsten Probe. Sie enthält das Löschwasser einer anderen Stelle. Insgesamt sollen in den nächsten Tagen fünf bis sechs Untersuchungen durchgeführt werden. Erst dann ist vollständig klar was mit dem Löschwasser passiert.

Wohnungsbrand in Beckum: Frau schwer verletzt
Bei einem Wohnhausbrand in Beckum ist am frühen Sonntagmorgen eine 89-jährige Frau schwer verletzt worden. Sie wurde in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht und wird seitdem wegen Verdachts auf...
7-Tage-Inzidenz im Kreis sinkt, RKI rechnet mit weniger Tests in Ferien
Die 7-Tage-Inzidenz bei uns im Kreis ist leicht gesunken: laut Robert-Koch-Institut Stand Mitternacht auf 87,8. Außerdem werden 42 Corona-Neuinfektionen gemeldet. Das RKI weist aber weiter darauf hin,...
Tanzen in Coronazeiten: "Virtual Dancing" mit Tanzschule Ingrid
Auch die Tanzschulen bei uns im Kreis haben mit den Einschränkungen während der Corona-Pandemie zu kämpfen. In der Warendorfer Tanzschule Ingrid ist für heute ein virtueller Tanzabend per...
Füchtorf: Motorradfahrer (51) stirbt bei Unfall auf K51
Auf der K51 Ravensberger Straße zwischen Füchtorf und Versmold ist am Freitagabend (10.4.) ein Motorradfahrer ums Leben gekommen. Der 51-Jährige aus Versmold war mit einem 60-jährigen Mann aus...
Hausärzte im Kreis Warendorf impfen gegen Corona
Auch bei uns im Kreis impfen Hausärzte seit Dienstag gegen das Coronavirus. Zuerst einen Termin bekommen chronisch Kranke und Menschen mit schweren Vorerkrankungen – so sieht es die Impfverordnung...
Kreis Warendorf Modellregion: über Projekte wird erst nächste Woche entschieden
Ab dem 19. April ist unser Kreis Modellregion und darf Öffnungsschritte in der Corona-Pandemie ausprobieren. Das hat NRW-Wirtschaftsminister Pinkwart am Vormittag verkündet. Welche Projekte in den...