Responsive image

on air: 

Simon Pannock
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Londoner Todesfall: Ermittlungen dauern

Nach dem Tod des 19jährigen Schülers des städtischen Gymnasiums in Ahlen muß die Kreispolizei ersteinmal abwarten, was die Ermittlungen ihrer Kollegen in London ergeben. Sie erhalte dann normalerweise über Interpol Kenntnis darüber, sagte uns Polizeisprecherin Dagmar Artmeier. Die Kreispolizei geht davon aus, dass die Ermittlungen noch eine Weile dauern werden. Neue Erkenntnisse habe man keine, hieß es auf unsere Nachfrage. Wenn welche an die deutsche Polizei aus London übermittelt werden, werde man auch die Bezirksregierung Münster informieren. Die Behörde hatte als Schulaufsicht dem städtischen Gymnasium in Ahlen nach dem Unglück sofort Unterstützung zugesichert. Die Sprecherin der Behörde, Sigrun Rittrich, bestätigte uns, dass die Leiche des 19jährigen erst am Mittwochmorgen am Hotelgebäude gefunden wurde – in der Nacht war vergeblich nach dem Schüler gesucht worden. Er soll schon am Tag zuvor wegen Unwohlsein nicht mehr am Programm der Oberstufenfahrt teilgenommen haben.