Responsive image

on air: 

Markus Bußmann
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

LWL-Haushalt mit Defizit

Der Haushalt des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe LWL im kommenden Jahr hat ein Loch von 42,5 Millionen Euro. Das wird für die Mitgliedskreise und –städte wohl eine Hebesatzerhöhung um 0,3 Prozentpunkte bedeuten – und damit eine stärkere finanzielle Belastung. Knapp 3,3 Milliarden Euro umfasst der Haushaltsentwurf des LWL für 2016. Die geplante Erhöhung der Umlage würde auch für den Kreis Warendorf mehr Kosten bedeuten. Nötig wird die Erhöhung, weil der Verband im nächsten Jahr Mehrbelastungen von rund 145 Millionen Euro auffangen muss, heißt es vom LWL. Ein Großteil davon sind steigende Ausgaben bei der Eingliederungshilfe für Kinder und Erwachsene mit Behinderungen. In den kommenden Wochen berät die Landschaftsversammlung darüber – beschlossen werden soll der Haushalt Ende Januar.