Responsive image
 
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

LWL steigt aus WLE aus

Nach über 125 Jahren gibt der Landschaftsverband Westfalen Lippe seine Beteiligung an der Westfälischen Landes-Eisenbahn auf. Nachdem sich der Landschafts-Ausschuss schon im November dazu entschieden hatte, gaben jetzt auch die übrigen Gesellschafter, darunter der Kreis Warendorf und die Kommunen Beckum, Ennigerloh, Sendenhorst und Wadersloh ihr Einverständnis. Die GmbH soll aber unbedingt weiter bestehen bleiben, waren sich alle Gesellschafter einig. Qualifizierte Angebote im Kerngeschäft der Eisenbahn seien für die Unternehmen der Region als Standortsicherung unverzichtbar, so ihre Begründung. Die WLE GmbH ist Betreiberin von einer rund 120 km Schienenstrecke mit fast 50 Gleisanschlüssen. Damit leistet sie einen aktiven Beitrag zum Umweltschutz. Daneben bietet sie 120 qualifizierte Arbeitsplätze. Bis zum Jahresende sollen die Einzelheiten der Umverteilung erarbeitet werden.