Responsive image

on air: 

Leonie Lagrange
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

LWL Umlage wird Kreis und Kommunen stärker belasten

Beim Landschaftsverband LWL steigen die Kosten bei den Leistungen für behinderte Menschen. Das wirkt sich im kommenden Jahr auch auf die Finanzen des Kreises und der Kommunen aus. Damit rechnet der Beckumer SPD-Politiker Karsten Koch, der auch Mitglied der Landschaftsversammlung beim LWL ist. Der Kostendruck auf den LWL wächst, weil zum einen die Fallzahlen steigen. Das heißt: Es gibt mehr Menschen mit Behinderungen, die Leistungen in Anspruch nehmen. Außerdem sind diese Leistungen per Gesetz verbessert worden. Das begrüßt auch Koch. Er kritisiert aber, dass die vom Bund dafür zugesagten finanziellen Entlastungen nicht reichen. Deshalb müsse der LWL seine Landschaftsumlage erhöhen. Für den Kreis Warendorf erwartet Koch eine Mehrbelastung von fast 6,4 Millionen Euro. Das Geld wird er sich dann von den Kommunen über die Kreisumlage zurückholen müssen.