Responsive image

on air: 

Leonie Lagrange
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Mann droht im Zug mit Messer

In der Regionalbahn von Dortmund nach Münster hat ein mit einem Messer bewaffneter Mann die Fahrgäste in Angst und Schrecken versetzt. Der 38-jährige soll Reisende mit dem Messer bedroht und außerdem eine Frau im Zug geschlagen haben. Die Bundespolizei nahm ihn am Bahnsteig in Münster in Empfang. Bei ihren Ermittlungen stellte sie gleich drei Messer sicher. Es stellte sich heraus, dass der Randalierer kurz vorher Streit mit seiner Lebensgefährtin hatte, der dann eskalierte. Bei der Befragung verhielt sich der Mann äußerst aggressiv gegenüber seiner Freundin und den Beamten. Er sollte dann mit auf die Wache genommen werden, dagegen wehrte er sich heftig – im Bahnhofstunnel versuchte er weitere Reisende anzugreifen. Die Polizei musste ihn fesseln und brachte ihn im Dienstwagen zur Wache. Nachdem alle polizeilichen Maßnahmen abgeschlossen waren, wies man ihn wegen seines verwirrten Zustandes in eine psychiatrische Klinik ein.