Responsive image
 
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Mann in Hammer Norden erstochen

Im Norden von Hamm hat ein 41-jähriger am frühen Sonntagmorgen einen anderen Mann erstochen. Nach ersten Erkenntnissen von Polizei und Staatsanwaltschaft hatte der mutmaßliche Täter sich mit dem 52-jährigen Opfer gestritten. Die beiden sollen in der Wohnung eines Freundes gemeinsam getrunken haben, berichtet die Deutsche Presseagentur. Kurz nach Mitternacht soll der 41-jährige dann mehrmals auf den anderen eingestochen haben, der Mann starb noch in der Wohnung. Der Wohnungsinhaber wachte durch den Streit auf, flüchtete aus der Wohnung und rief die Polizei. Als die Polizisten eintrafen, bedrohte der 41-jährige Mann sie auf offener Straße mit einem Messer. Die Beamten konnten ihn erst festnehmen, nachdem sie ihm ins Bein geschossen hatten. Der Mann liegt jetzt noch im Krankenhaus, heute soll er vor den Haftrichter.