Responsive image

on air: 

Klaus Hölscher
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Mann von vorbeifahrendem Zug gestreift

Beim Versuch, zu Fuß das Gleis zu überqueren, ist am Abend ein Mann in Warendorf schwer verletzt worden. Er hatte offenbar einen herannahenden Zug der Eurobahn übersehen und wurde von dem Zug gestreift, der aus Richtung Telgte kam. Der Unfall ereignete sich um kurz nach neun Uhr an dem Gleisabschnitt in der Nähe des Marktkaufs in Warendorf. Der Mann kam in ein Krankenhaus. Weil offenbar Alkohol im Spiel war, wurde eine Blutprobe angeordnet, hieß es heute früh von der Bundespolizei Münster. Die Bahnstrecke war für rund zwei Stunden gesperrt. Die Fahrgäste in dem Zug mussten so lange warten. Fünf folgende Züge häuften Verspätungen von insgesamt knapp drei Stunden an. Es gab auch vier Teilausfälle im Zugverkehr der Eurobahn, so die Bundespolizei.