Responsive image

on air: 

Leonie Lagrange
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Marga Spiegel bekommt Bundesverdienstkreuz

Die Holocaust-Überlebende Marga Spiegel ist am Nachmitttag in Münster mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet worden. Die 98jährige Jüdin wurde damit für ihren Einsatz als Zeitzeugin geehrt. Die Auszeichnung wurde ihr von Regierungspräsident Peter Paziorek überreicht. Spiegel besucht zum Beispiel seit Jahren Schulen im Münsterland, um dort mit jungen Menschen über die NS-Zeit zu sprechen. Die Autorin des Buches „Retter in der Nacht" ist die Tante des verstorbenen Präsidenten des Zentralrates der Juden in Deutschland, des Warendorfers Paul Spiegel. Im vergangenen Jahr wurde Marga durch den Film „Unter Bauern", der ihre Lebensgeschichte erzählt, überregional bekannt. Verschiedene Bauernfamilien, unter anderem in Ahlen, hatten sie und ihre Familie vor den Nazis versteckt. Marga Spiegel freut sich über die Auszeichnung. Im Radio WAF-Interview sagte sie: