Responsive image

on air: 

Markus & Ina
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Mehr Brände durch Hitze

Die Feuerwehren im Kreis Warendorf haben zur Zeit mehr zu tun. Schuld ist die Hitze und die damit einhergehende extreme Trockenheit. Vor allem landwirtschaftliche Flächen sind betroffen. Allein in den vergangenen Tagen wurden im Kreis vier Flächenbrände gezählt. Oft verhalten sich die Menschen falsch, sagte Bernhard Horst, Leiter der Kreisleitstelle der Feuerwehr. Nicht richtig abgelöschte Einweggrille können demnach Flächenbrände verursachen, ebenso Scherben von achtlos weggeworfenen Glasflaschen, die wie eine Lupe die Sonnenstrahlen bündeln. Und dann gibt es da auch noch die weggeworfene Zigarette. Wichtig sei es, Brände oder Rauch sofort unter der Notrufnummer 112 zu melden, sagte Horst. Auch die Feuerwehren außerhalb des Kreises haben zur Zeit vermehrt zu tun. In Münster zum Beispiel brannte heute ein Strohfeld. Im Bereich Kanalstraße/Rieselfelder standen 1500 Quadratmeter in Flammen.