Responsive image
 
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Mehr Einbrüche im Kreis

Im Kreis Warendorf wird immer öfter eingebrochen. Im ersten Halbjahr 2014 hat es etwa 16 Prozent mehr Wohnungseinbrüche gegeben als im Vorjahreszeitraum, geht aus Zahlen des NRW-Innenministeriums hervor. 313 Fälle sind der Polizei im Kreis demnach aktuell bekannt, über 40 mehr als im ersten Halbjahr 2013. Dagegen hat sich aber die Aufklärungsquote verbessert – sie ist um vier Prozentpunkte auf knapp 12 Prozent gestiegen und liegt damit knapp unter dem Landesdurchschnitt. Mit dem Anstieg bei den Wohnungseinbrüchen ist der Kreis Warendorf nicht allein. Allgemein stieg die Zahl der Einbrüche in Westfalen stark an, im Rheinland ging sie dagegen deutlich zurück. Im Bundesvergleich gibt es in NRW insgesamt von allen Bundesländern die meisten Einbrüche.