Responsive image

on air: 

Lars Niermann
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Mehr Einbrüche in letzter Zeit

Die Polizei im Kreis Warendorf ist zur Zeit stark mit der Aufklärung von Einbrüchen beschäftigt. In letzter Zeit schnellte die Zahl in die Höhe. Die Polizei geht von reisenden Einbrecherbanden als Täter aus. Sie appelliert an die Anwohner, die 110 zu wählen, wenn sie etwas Verdächtiges am Nachbarhaus bemerken. Von September bis jetzt gab es mehr als 200 Einbrüche im Kreisgebiet – etwa 90 weniger als im Vorjahreszeitraum. Um vorzubeugen rät die Polizei dazu, Lampen im Haus brennen zu lassen, damit es nicht verlassen aussieht. Außerdem kann man sich von ihr Tipps zu technischen Sicherungsmaßnahmen wie Kellerfenstersicherung geben lassen.