Responsive image

on air: 

Maike Stutenbäumer
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Mehr Geld für das Forum Oelde

Die Arbeit vom Forum Oelde ist ersteinmal finanziell abgesichert. Gestern hat der Rat der Stadt beschlossen, dass das Forum im kommenden Jahr mit 1,55 Millionen Euro bezuschusst wird. Ursprünglich sollte es nur 1,1 Millionen bekommen. 2017 sei eine Art Übergangsjahr, sagte uns Bürgermeister Karl-Friedrich Knop. In dieser Zeit müsse man entscheiden, welche Aufgaben das Forum zukünftig übernehmen soll. In dem Zusammenhang ging es gestern auch um die Finanzpläne bis 2020. Denen zufolge arbeitet Oelde weiter mit einem Defizit, fällt in den kommenden Jahren aber nicht in die Haushaltssicherung. Die Einnahmen blieben weiter gut, sagte Knop. Aber Kosten und Abgaben steigen immer schneller an, vor allem bei den Sozialleistungen. Trotzdem wolle man auf ein zukunftsträchtiges Investieren nicht verzichten, etwa ins Oelder Gewerbegebiet oder in die Digitalisierung.  

Hohes Briefwahlaufkommen bei der Stichwahl in Warendorf
Peter Horstmann oder Axel Linke: wer macht das Rennen um die Bürgermeisterwahl in Warendorf? Die Stichwahl wird es morgen entscheiden. Im ersten Wahlgang hatte Herausforderer Horstmann 49,5 Prozent...
Alte Volksbank in Ennigerloh steht nicht mehr
Die alte Volksbank in Ennigerloh ist Geschichte. Der Abriss des Gebäudes ist abgeschlossen; zurzeit laufen die Nacharbeiten. Jetzt muss noch ein großer Schutthaufen zerkleinert und abtransportiert...
Erdwärme für Warendorfer Baugebiet "In de Brinke"
In Warendorf sind im Baugebiet „In de Brinke“ jetzt die Erdwärme-Bohrungen gestartet. Dort werden Sonden in bis zu 150 Metern Tiefe abgesenkt, um die in der Tiefe zunehmende Wärme dann über...
Kollenbach in Beckum verunreinigt
In Beckum ist der Kollenbach mit einer unbekannten Flüssigkeit verunreinigt worden, teilte die Stadt Beckum mit. Sie hat jetzt Strafanzeige gegen Unbekannt gestellt. Das Amt für Umweltschutz des...
Freibadsaison in Drensteinfurt und Ostbevern geht zu Ende
Als eines der letzten Freibäder im Kreis schließt heute das Erlbad in Drensteinfurt. Noch bis 20 Uhr kann man dort heute schwimmen gehen. Mit den Besucherzahlen bleibe man in diesem Jahr hinter Zahlen...
Internet und Telefon in Ostbevern wieder da
In Ostbevern ist die Netz-Störung seit dem Mittag behoben. Betroffene haben uns angerufen, dass Telefon und Internet wieder funktionieren. Fast fünf Tage hatten sie warten müssen. Die Störung war...