Responsive image

on air: 

Celine Appels
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Mehr Geld für Flüchtlinge

Die Städte und Gemeinden im Kreis Warendorf werden bei der Betreuung von Flüchtlingen von Bund und Land NRW unterstützt. Durch die Erhöhung der Flüchtlingspauschale des Landes fließen rund 709.400 Euro in den Kreis, teilt die heimische SPD-Landtagsabgeordnete Annette Watermann-Krass mit. Zusammen mit zusätzlichen Bundesmitteln sind das dann insgesamt fast 1,7 Millionen Euro. Am meisten Geld für Flüchtlinge fließt nach Ahlen, Warendorf  und Beckum, gefolgt von Oelde, Ennigerloh und Telgte.

LKW umgekippt - K14 für Stunden dicht
Ein umgekippter LKW hat bis in den Abend hinein für eine Vollsperrung der K14 zwischen Wadersloh und Stromberg gesorgt. Gegen 12:30 Uhr war der Sattelzug eines 32-Jährigen Belarusen von der Straße...
Geflügelpest: Sperrbezirk Beelen aufgehoben
Der  Geflügelpest-Sperrbezirk in Beelen wird ab sofort aufgehoben. Das teilt der Kreis Warendorf mit. Die Tiere müssen allerdings weiter in ihren Ställen bleiben, damit ein Kontakt zu Wild- und...
Homeschooling im Kreis Warendorf nach den Osterferien gestartet
Die meisten Schüler bei uns im Kreis Warendorf haben heute wieder von Zuhause gelernt. Das Land NRW hatte in der letzten Woche entschieden, dass nach den Osterferien nur die Abschlussklassen zur...
Mehr Geld für Bäckerei-Beschäftigte im Kreis Warendorf
Im Kreis Warendorf bekommen die Beschäftigten in Bäckereien mehr Geld, teilt die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) im Münsterland mit. Bereits im März seien die Einkommen im...
Ennigerloh: Kita versucht Crowdfunding zur Sanierung
Eine Kita in Ennigerloh braucht eine neue Küche – und will das Geld dafür durch Crowdfunding gewinnen. Von öffentlicher Seite sei keine Förderung zu erwarten, heißt es. Deshalb wendet sich die Kita...
Polizei löst verbotene Party in Everswinkel auf
In Everswinkel hat die Polizei in der Nacht zu Sonntag eine verbotene Parkplatzparty aufgelöst. Eine größere Gruppe Jugendlicher aus der Region und darüber hinaus hatte sich über soziale Medien dort...