Responsive image

on air: 

Leonie Lagrange
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Mehr Geld für Kommunen im Kreis

Kommunen im Kreis Warendorf bekommen im nächsten Jahr  voraussichtlich mehr Geld nach dem Gemeindefinanzierungsgesetz.  Drensteinfurt profitiert unter anderem: Mit rund 5,1 Millionen Euro! Das sei eine Million mehr als im vergangenen Jahr, teilt der heimische CDU-Landtagsabgeordnete Henning Rehbaum mit.

In Beckum lagen die Schlüsselzuweisungen aus dem Gemeindefinanzierungsgesetz in diesem Jahr bei gut 20,4 Millionen Euro. Nächstes Jahr gibt es laut der vorläufigen Modellrechnung rund 21 Millionen Euro.

Sendenhorst kann sich über fast 2,6 Millionen freuen und damit über 1,1 Millionen mehr als in diesem Jahr. Und für Ahlen soll es 38,8 Millionen Euro geben und somit 8,8 Millionen Euro mehr als in diesem Jahr.

Eine zusätzliche Entlastung gibt es laut NRW-Kommunalministerium auch durch den Verzicht auf den kommunalen Finanzbeitrag zum „Stärkungspakt Stadtfinanzen“.