Responsive image
 
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Mehr Insolvenzgeld im Kreis Warendorf

Die Arbeitsagenturen im Kreis Warendorf haben im Zeitraum von Januar bis Mai diesen Jahres einen Anstieg der Insolvenzgeldzahlungen verbucht. Die Zahlungen sind im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 825.000 auf rund 1,5 Millionen Euro gestiegen. Münsterlandweit, wo weniger Insolvenzgeld als im Vorjahreszeitraum gezahlt wurde, hat lediglich der Kreis Warendorf einen Anstieg zu vermelden, hieß es von der Agentur für Arbeit Ahlen. Grund seien zwei Insolvenzen größerer Unternehmen mit vielen Mitarbeitern. Insolvenzgeld wird für maximal drei Monate gezahlt und entspricht der Höhe des Nettolohns.