Responsive image
 
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Mehr Menschen in Quadro-Beratungsstellen

Im Kreis Warendorf ist die Zahl der Drogentoten gleich geblieben: seit 2011 ist jedes Jahr nur ein Mensch an seiner Sucht gestorben. Das geht aus der Statistik der Drobs, Drogenberatungsstelle Ahlen hervor. Das ist erfreulich, auch wenn gleichzeitig die Zahl der Konsumenten zu steigen scheint: In die Quadro-Beratungsstellen in Ahlen, Beckum, Oelde und Warendorf, kommen seit einigen Jahren immer mehr Menschen, sagte uns Hermann Wetterkamp, Fachbereichsleiter von Quadro in Ahlen. Besonders der Missbrauch von Cannabis und Amphetaminen sei gestiegen.