Responsive image

on air: 

Simon Pannock
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Mehr Platz für Bauhof, Rettungswache und Feuerwehr

In Warendorf sind drei größere Baumaßnahmen für Baubetriebshof, Rettungsdienst und Feuerwehr auf den Weg gebracht worden. Der Haupt- und Finanzausschuss hat dazu die Grundsatzentscheidung getroffen und damit auch die Standorte festgelegt. Der Baubetriebshof soll am jetzigen Standort Am Holzbach um ein benachbartes Firmengrundstück erweitert werden. Er wird künftig nach dem Vorbild Beckums als interkommunale Einrichtung gemeinsam mit dem Kreis betrieben. Ebenfalls Am Holzbach soll auf städtischem Grund ein Neubau für die Rettungswache entstehen, der die aktuelle Raumnot beendet. Mit dem Umzug in den Neubau bekäme dann auch die benachbarte Feuerwehr mehr Platz sich auszubreiten. Der Grundsatzbeschluss enthält noch keine Details zu Planung und Finanzierung. Für das erste der drei Projekte, den Baubetriebshof, will die Stadt Warendorf im kommenden Haushalt rund 800.000 Euro bereitstellen.