Responsive image

on air: 

Lars Niermann
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Mehr Sicherheit am Bahnhübergang

Unfälle oft auch mit tödlichen Folgen am Bahnübergang Höhe Haus Allendorf in Warendorf sollen der Vergangenheit angehören. Dort an der B 64 gibt es jetzt einen beschrankten Bahnübergang und eine Ampelanlage. Damit wurden die lauten Rufe nach mehr Sicherheit gehört. Nur drei Monate wurde gebaut – am Nachmittag hat es vor Ort eine kleine Einweihungsfeier gegeben. Die Gesamtkosten belaufen sich auf 1,6 Millionen Euro. Getragen werden sie vom Bund, der Deutschen Bahn und der Stadt Warendorf. Im Zuge der Baumaßnahmen wurden zwei unbeschrankte Bahnübergänge an der Schienenstrecke geschlossen. Bürgermeister Jochen Walter sagte im Radio WAF-Interview: