Responsive image

on air: 

Simon Pannock
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Mehrere Brände im Kreis

Die Feuerwehr im Kreis Warendorf hat alle Hände voll zu tun. Mehrere Brände sorgten für Alarm. Zunächst an der K 34 in Ostbevern-Brock. Dort war ein Getreidefeld war bei Mäharbeiten ein Getreidefeld in Flammen aufgegangen.  Zwischenzeitlich griff das Feuer auf ein angrenzendes Waldstück über. 110 Feuerwehrleute waren an der K 34 im Einsatz. Bei den Löscharbeiten wurden sie von Landwirten unterstützt, die Güllefässer mit Wasser heranschleppten. Gegen 19 Uhr konnten die Feuerwehrleute in Ostbevern-Brock wieder abrücken.

Etwa zeitgleich musste die Feuerwehr am anderen Ende des Kreises raus: In Wadersloh an der Benteler Straße brannte es – auch hier war ein Waldstück in Gefahr, dass hatten die Einsatzkräfte aber im Griff. Brände wurden auch aus Füchtorf und Einen gemeldet. Dabei handelt es sich aber um kleinere Feuer. In Warendorf’s Innenstadt gab’s dazu einen Fehlalarm, der im Sparkassengebäude für Aufregung sorgte.