Responsive image
 
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Milchbauern sprechen erneut mit Humana

Sollen die Milchbauern, die im Frühjahr Molkereien bestreikt und zum Teil blockiert haben, straffrei bleiben? Mit diesem Thema wird sich die nächste Vertreterversammlung der Humana Milchunion befassen. Der entsprechende Antrag ist am Mittag in Everswinkel dem Vorstand überbracht worden. Die Versammlung könne allerdings nur eine Empfehlung aussprechen - die Entscheidung, ob Blockierer zivilrechtlich belangt würden, liege allein beim Vorstand, sagte dessen Mitglied Albert Große Frie. Und die laufenden strafrechtlichen Ermittlungen durch die Staatsanwaltschaft könne nicht mal der Vorstand beeinflussen, so Große Frie weiter. Die Linie der Humana Milchunion sei klar: Verständnis für die Demonstrationen, keine Konsequenzen für den Lieferstreik, und bei den Blockaden folge man der Linie der Staatsanwälte.