Responsive image

on air: 

Jenny Heimann
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Mitarbeiterversammlung bei Lanwehr-Bau

Bei Lanwehr-Bau, dem Tiefbau-Unternehmen mit Sitz in Warendorf, Trebbin und Arnsberg, hat am Nachmittag eine Mitarbeiter-Versammlung stattgefunden. Geschäftsführer Werner Lanwehr hat seine Miitarbeiter über die Zukunft ihres Unternehmens unterrichtet. Nach dem Verkauf des Unternehmens an die französische Eiffage-Gruppe gab es für die Mitarbeiter wohl gute Nachrichten: Der Erhalt des Unternehmens in seiner bisherigen Form sei gesichert, das Unternehmen werde wachsen. Die französische Eiffage-Gruppe sei der ideale Partner, um eine unabhängige Unternehmensfrührung auch in der Zukunft sicherzustellen. Auch der Geschäftsführer der Eiffage Deutschland Holding, Frank Rögbbeler, stellte sich den Fragen der Belegschaft. Die Übernahme von Lanwehr durch den Konzern sei nur möglich gewesen, weil Eiffage seinen Marktanteil in Deutschland mit schlagkräftigen, gesunden Unternehmen weiter ausbauen will. Und Lanwehr sei wirtschaftlich in exzellenter Form. Jetzt könne man sich unter dem Dach einer großen Gruppe auf Projekte bewerben, für die Lanwehr alleine bisher zu klein war. Lanwehr hatte das Unternehmen Ende vergangenen Jahres verkauft. Anfang 2009 will er sich aus der Geschäftsleitung zurückziehen. Ein Nachfolger ist schon nominiert.