Responsive image

on air: 

Lars Niermann
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Mittel für Ortsumgehung Beckum in Aussicht

Die Planungen für die neue Nord-Ost-Umgehung in Beckum sind einen großen Schritt vorangekommen. Das Bundesverkehrsministerium hat dem Entwurf für die 3,8 Kilometer lange Trasse der B58n zugestimmt, sagte ein Sprecher von Straßen.NRW in Münster. Damit könne man jetzt an die Vorbereitung des Planfeststellungsverfahrens gehen. Der Bau der Nordumgehung, also der B58n, soll vor allem die Innenstadt entlasten, insbesondere die Neubeckumer- und die Zementstraße. Außerdem soll Beckum durch die neue Straße ans überregionale Straßennetz angebunden werden. Der Landesbetrieb Straßen.NRW rechnet mit Kosten in Höhe von 13 Millionen Euro.