Responsive image

on air: 

Lars Niermann
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Mordfall Beelen: Tatverdächtiger gefasst

Die Beelener Bluttat von Weihnachten scheint aufgeklärt. Ein 49-jähriger Mann aus Oelde sitzt als Tatverdächtiger in Untersuchungshaft. Er soll den 71-jährigen Mann erschlagen haben, der am Morgen des Heiligabend tot in seiner Wohnung aufgefunden wurde. Das teilen Staatsanwaltschaft Münster, Kreispolizei und das Polizeipräsidium Münster mit. Eine DNA-Spur am Tatwerkzeug hat die Ermittler zu dem Mann aus Oelde geführt, sagt Oberstaatsanwalt Martin Botzenhardt. Dazu kamen dann aber noch weitere Hinweise. Bei einer Hausdurchsuchung haben die Ermittler eine größere Summe Bargeld gefunden – die gleiche Summe, die bei dem Getöteten entwendet wurde. Der Verdächtige konnte die Herkunft des Geldes nicht erklären. Schulden sollen das Motiv für die Tat gewesen sein. Der Verdächtige bestreitet sie bis jetzt. Weil es aber eben den dringenden Tatverdacht gibt – und weil der Beschuldigte allein lebt und somit Fluchtgefahr besteht, hat der Richter auf Antrag der Staatsanwaltschaft Untersuchungshaft angeordnet.