Responsive image

on air: 

Jenny Heimann
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Münster ohne Strom

80 Prozent der Stadt Münster sind am Mittag für eine halbe Stunde ohne Strom gewesen. Ausgefallene Ampeln sorgten für Behinderungen. Telefon- und Mobilfunknetze brachen zusammen. Gegen 11 Uhr 30 war nach Auskunft der Stadtwerke Münster die Hauptstromzuleitung ausgefallen. Deshalb versagten sieben von neun Umspannwerken ihren Dienst. Die Ursache lag wohl beim Energieunternehmen RWE. Bis auf Teile der Innenstadt und dem Norden waren alle anderen Bezirke der Stadt Münster ohne Strom. Die Polizei reagierte sofort. Sie regelte mit Beamten den Verkehr auf den Straßen. Die Feuerwehr musste in zwei Fällen Menschen aus stecken gebliebenen Fahrstühlen befreien. Im Universitätsklinikum übernahm ein Notstromaggregat die Versorgung.