Responsive image

on air: 

Simon Pannock
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Münster - Rettungsdienste der Region proben den Ernstfall

Es war die größte Übung von Rettungsdiensten, die NRW je gesehen hat. Unter der Regie des Ständigen Stabs des Polizeipräsidiums Münster waren rund 2.000 Einsatzkräfte von Feuerwehren, Rettungsdiensten, Landes- und Bundespolizei beteiligt. Auf dem Bahngelände südlich des Hauptbahnhofs wurde ein Zugunglück simuliert. Dabei mussten 300 Verletzte und auch einige Tote geborgen, versorgt und identifiziert werden. Mit eingebunden in die Übung waren auch die Krankenhäuser Universitätsklinikum Münster, Sankt Franziskus in Münster sowie Sankt Elisabeth in Hiltrup.