Responsive image

on air: 

Lars Niermann
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Nach Missbrauchsfall: Bischof Genn entschuldigt sich

Bischof Felix Genn hat sich in einem Fall von sexuellem Missbrauch den Gemeindegremien in Bad Waldliesborn gestellt. In dem Gespräch gestern abend hat der Bischof nocheinmal um Entschuldigung gebeten  - für die Fehler, die er gemacht habe, sagte Genn vor Mitgliedern des Pfarreirates, des Kirchenvorstandes und des Seelsorgeteams der Pfarrei Sankt Margareta Wadersloh.

Anlass für das Gespräch war der Umgang der Bistumsleitung mit dem Missbrauchsfall, der Anfang des Monats öffentlich wurde. Es geht um einen Priester, der in den 80er Jahren in Kevelaer ein Mädchen sexuell missbraucht haben soll. Der beschuldigte Geistliche war zuletzt in der Pfarrei in Wadersloh und der Gemeinde in Bad Waldliesborn tätig.

In Bad Waldliesborn sagte Bischof Genn vor den Gremien, er habe dem Priester zu sehr vertraut. Nächste Woche Dienstag will sich Genn mit der gesamten Pfarrei austauschen: Das Gespräch findet um 19 Uhr in der Pfarrkirche Sankt Margareta in Wadersloh statt.