Responsive image

on air: 

Simon Pannock
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Nach Vorfall im Zug sucht die Bundespolizei nach Zeugen

Eine junge Frau aus Ennigerloh hat Mut gezeigt – sie mischte sich in einem Zug in einen Streit zwischen Fußballfans ein. Allerdings verletzte sie sich dabei leicht. Jetzt sucht die Bundespolizei nach Zeugen. Der Vorfall war schon am Samstagabend und zwar im Regionalexpress zwischen Dortmund und Minden. Ein vermutlich Wolfsburger Fußballfan hatte gut vier bis 6 Dortmund-Fans angepöbelt. Sie sollten ihre Fan-Schals abgeben und beim nächsten Halt des Zuges und zwar in Neubeckum aussteigen. Eine 22jährige Ennigerloherin mischte sich ein und forderte den Wolfsburger Fan auf, mit den Drohungen aufzuhören. Daraufhin bedrohte er sie und drückte ihre Hand so fest, dass sie sich verletzte.  Der mutmaßliche Täter hatte sich in einer Gruppe aufgehalten – die alle grüne T-Shirts mit der Aufschrift „Weekend Brothers“ trugen. Die Dortmund-Fans wollten wohl bis Minden – allerdings stiegen sie in Neubeckum schon aus.