Responsive image

on air: 

Simon Pannock
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Neonazi-Razzia: auch Zugriff in Ahlen

Das Landesinnenministerium hat einen Schlag gegen rechts geführt. In ganz NRW durchsuchen Hunderte Polizisten seit dem Morgen Objekte, die drei Neonazi-Organisationen zugerechnet werden. Auch in Ahlen soll es Untersuchungen gegeben haben. Vom zuständigen Polizeipräsidium Dortmund waren keine weiteren Einzelheiten zu erfahren, der Ort Ahlen wurde aber auf Nachfrage von Radio WAF bestätigt. Insgesamt sind in ganz NRW rund 800 Beamte im Einsatz. Sie durchsuchten rund 100 Objekte in Dortmund, Hamm und im Kreis Unna, sowie knapp 50 Wohnungen in Aachen, Düren und Heinsberg. Hintergrund ist ein heute verkündetes Verbot dreier Neonazi-Organisationen. Es richtet unter anderem auch gegen einen Verein namens „Kameradschaft Hamm“. Das Vermögen der Kameradschaften werde beschlagnahmt, das Tragen der Vereinssymbole sei nun verboten.