Responsive image

on air: 

Philipp Bernstein
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Netzwerk "Frühe Hilfe und Schutz" trifft sich in Warendorf

Wie können Familien mit Kindern optimal unterstützt werden?  Damit haben sich am Nachmittag gut 130 Fachleute aus Kitas, Schulen, Jugendämtern, Beratungsstellen und Gesundheitswesen aus dem Kreis beschäftigt.  

Das Netzwerk „Frühe Hilfen und Schutz“ hatte sich in Warendorf getroffen. Im Mittelpunkt stand dabei der Austausch der Experten in der Kinder- und Jugendarbeit. Die Zusammenarbeit habe sich schon ausgezahlt, sagte uns Daniel Bögge vom Amt für Kinder, Jugendliche und Familien des Kreises Warendorf:

Künftig will sich das Netzwerkforum „Frühe Hilfen und Schutz“ auch verstärkt in der Jugendarbeit engagieren, hieß es heute.

Tödlicher Unfall auf der Wolbecker Straße bei Telgte
Bei einem schweren Frontalzusammenstoß auf der Wolbecker Straße bei Telgte ist am Nachmittag ein Mensch ums Leben gekommen, eine weitere Person wurde lebensgefährlich verletzt. Ein Transporter-Fahrer...
Hohe Freiheitsstrafe für Arzt aus Oelde gefordert
Im Fall des 43-jährigen Krankenhausarztes aus Oelde, der an seinem Arbeitsplatz in Gütersloh drei Patientinnen missbraucht bzw. vergewaltigt haben soll fordert die zuständige Staatsanwaltschaft eine...
„Wirtschaft muss zentrale Rolle einnehmen“ - IHK-Präsident zur Bundestagswahl
Die ersten Gespräche laufen in Berlin – die Regierungsbildung sollte möglichst schnell kommen, fordert heute die Industrie- und Handelskammer IHK-Nord Westfalen. Die Wirtschaft sollte bei den...
Drogen- und Suchtpräventionstage in Ostbevern starten
Für zwei Wochen dreht sich ab heute alles in Ostbevern um das Thema Drogen- und Suchtprävention. Mit zahlreichen Veranstaltungen und Aktionen sollen Kinder, Jugendliche und Erwachsene in der Gemeine...
Weiterer Corona-Todesfall im Kreis Warendorf
Im Kreis Warendorf hat es einen weiteren Todesfall in Zusammenhang mit Corona gegeben: eine 73-jährige Frau aus Ennigerloh verstarb in einem Krankenhaus. Seit Beginn der Pandemie wurden damit 255...
Großrazzia in Spielhallen und Wettbüros in Ahlen
Eine Großrazzia hat es landesweit in Spielhallen und Wettbüros gegeben – gegen illegale Schwarzarbeit. Der Schwerpunkt lag dabei in Ahlen, hieß es Mittag von der Polizei. Zoll, Steuerfahndung,...