Responsive image

on air: 

Leonie Lagrange
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Neue Blitzer-Anlage bei Hoetmar

Bei Hoetmar hat der Kreis Warendorf die dritte stationäre Geschwindigkeitsmessanlange in Betrieb genommen. Seit heute misst sie die Geschwindigkeit in der 70er-Zone an der L 547 zwischen Freckenhorst und Tönnishäuschen nahe der Einmündung zur K 20.

Nach den guten Erfahrungen mit den Messsäulen in Beelen und Füchtorf, die 2015 bzw. 2016 in Betrieb genommen wurden, hat sich der Kreis Warendorf erneut für eine unauffällige und moderne Anlage der Firma Jenoptik entschieden.

„Dieser Abschnitt der L 547 ist über mehrere Jahre durch viele und zum Teil schwere Unfälle aufgefallen“, berichtete Ralf Holtstiege, Leiter des Kreis-Ordnungsamtes.

 „Mit der neuen Anlage wollen wir die Verkehrssicherheit an dieser Stelle erhöhen. Überhöhte Geschwindigkeit ist die Hauptunfallursache auf unseren Straßen, erläuterte Landrat Olaf Gericke.

Die Gesamtkosten der alarmgesicherten Anlage liegen bei rund 100.000 Euro. Neben den stationären Messsäulen setzen Kreis und Polizei nach wie vor auf mobile Geschwindigkeits-überwachungen an zahlreichen Stellen im Kreis.