Responsive image
 
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Neue Hoffnung im Fall des Holzklotz-Mordes

Gut eine Woche nach dem tödlichen Holzklotz-Wurf von einer Autobahnbrücke bei Oldenburg geht die Polizei neuen Hinweisen nach. Ein Polizeisprecher sagte gestern, Zeugen hätten sich gemeldet, die zur Tatzeit am Ostersonntag auf der Brücke waren. Die Hinweise seien bei einem Informationsstand eingegangen, den die Sonderkommission in der Nähe des Tatorts errichtet hatte. Weitere Einzelheiten wurden nicht genannt. Am Ostersonntag hatten Unbekannte einen Holzblock von einer Autobahnbrücke geworfen und damit eine 33jährige Frau aus Telgte getötet.